Unsere Dachfonds

Zugriffsschutz

Im Zuge der weiteren Verschärfung der steuerlichen Informationspflichten gegenüber den Finanzämtern sahen sich unsere Mandanten zunehmend mit Steuerforderungen aus „privaten Veräußerungsgeschäften“ (sog. Spekulationsgewinnen) konfrontiert, die aus unseren Umschichtungen resultierten, obwohl keine Entnahmen aus den Depots stattgefunden hatten, also Gewinne gar nicht physisch realisiert worden waren. Wir haben uns daher entschlossen, uns für die aktive Vermögensverwaltung des Instrumentes „Dachfonds“ zu bedienen, um gleichsam um die Mandantendepots einen rechtlichen Mantel zu legen, der die Gelder unserer Mandanten vor dem Zugriff des Staates schützt. Dementsprechend sind Umschichtungen innerhalb unserer Dachfonds auch abgeltungssteuerfrei.

Kostenvorteile

Dies bedeutet aber keine Beschneidung der Individualität unserer Mandantendepots, sondern vielmehr ein höheres Maß an Flexibilität und Schnelligkeit durch den Einsatz börsengehandelter Wertpapiere. Durch die Bündelung großer Teile des von uns verwalteten Volumens in unseren Dachfonds können wir außerdem spezielle Fonds (‚institutionelle Tranchen’) nutzen, die aufgrund von hohen Mindestanlagevolumina allgemein nicht zu erwerben sind. Auch die von der FIL Fondsbank (FFB) erhobene Switchgebühr innerhalb der Depots entfällt bei Umschichtungen innerhalb der Dachfonds. Wie bereits erwähnt, sind unsere Dachfonds ferner von der volumen- und erfolgsabhängigen Vermögensverwaltungsgebühr ausgenommen. Die Individualität wird durch den Einsatz mehrerer Fonds im Mandantendepot gewährleistet, wo dies sinnvoll und gewünscht ist. Hierdurch sind weiterhin sämtliche Risiko-/Renditeprofile darstellbar. Durch die Bündelung von Depotbestandteilen in Dachfondsmänteln kann zusätzlich an oben erwähnten Vorteilen  partizipiert werden.

Keine Verwässerungseffekte

Die efv-AG-Dachfonds werden nicht aktiv vertrieben (etwa über Internetplattformen oder durch Strukturvertriebe), sondern sind exklusiv unseren Mandanten als Instrument der Vermögensverwaltung sowie unseren Partnern aus dem Carat Pool » vorbehalten. Wir verzichten hierbei bewußt auf mögliche Einnahmen, um jederzeit den Überblick über die Mittelzu- und abflüsse zu behalten. Auf diese Weise können wir bspw. die Kassehaltung auf ein absolutes Minimum beschränken und Verwässerungseffekte (etwa über ungeplante größere, anonyme Zuflüsse) vermeiden.

Zu den Details unserer Dachfonds

Die Verkaufsprospekte, Wesentliche Anlegerinformationen (KID) sowie laufende Berichte unserer drei Dachfonds finden Sie unter den Downloads.