Der Vermögensverwaltungsvertrag

Abschlußkosten (Agien) gibt es bei der efv-AG nicht, da wir ausschließlich auf Honorarbasis arbeiten und auf Vermittlungsprovisionen verzichten.

Für die Vermögensverwaltung wird ein eigener Vermögensverwaltungsvertrag abgeschlossen. Die hierfür zu entrichtende Gebühr orientiert sich an der Höhe des jeweils verwalteten Kapitalbetrags.

Die Höhe der Gebühr mißt sich u.a. nach Art und Struktur der gewählten Verwaltungsstrategien und bewegt sich zwischen 0,8 % und max. 1,65 % pro Jahr zzgl. MwSt..

Die Vermögensverwaltungsgebühr wird i.d.R. quartalsweise abgegrenzt und erhoben.

Inhaber eines Vermögensverwaltungsvertrages zahlen generell keine Switchgebühren an die efv-AG – egal wieviele Wechsel wir pro Jahr in ihrem Depot vornehmen. Von der efv-AG verwaltete Depots werden also allenfalls mit der von der Fondsplattform geforderten Switchgebühr belastet.